Linke-SDS Greifswald

Tagesworkshop "Alternative Gesellschaftsmodelle", 12. 06. im Schwedenkontor

Mittwoch 26. Mai 2010 von Claudia Sprengel

Linke Menschen sprechen meist vom demokratischen Sozialismus oder Kommunismus als Ziel ihres politischen Strebens. Wie solch ein Gesellschaftsmodell konkret aussehen kann, bleibt dabei oft relativ unklar. Wir laden daher drei Referierende nach Greifswald ein, die uns insgesamt drei alternative Gesellschaftsmodelle präsentieren werden.

Christian Siefkes: Peerconomy Der freiberufliche Softwarentwickler Christian Siefkes wird uns sein Modell der Peer-Produktion vorstellen. Damit wird er zeigen, wie das Prinzip von Wikipedia und Freier Software, also Beitragen statt Tauschen, auf die reale Ökonomie übertragen werden kann. Dabei wird es auch um den Aspekt der ökologischen Nachhaltigkeit gehen.

Daniel Friedrich: Parecon (Participatory economics) Daniel Friedrich, Mitarbeiter bei der Bundestagsfraktion DIE LINKE, wird zum Modell der partizipativen Wirtschaft sprechen, welches von den US-Amerikanern Michael Albert und Robert Hahnel stammt. Das Modell überwindet den Gegensatz zwischen Wettbewerbsmarkt und zentraler Planwirtschaft indem vor allem Produzierenden- und Konsumierendenräte dezentral über die Wirtschaft entscheiden.

Maximilian Blum: Dezentraler Mehrparteien-Sozialismus Der Greifswalder Student und Linke.SDS-Aktive Maximilian Blum hat ein Modell entwickelt, nach dem die Wirtschaftsordnung so verändert werden soll, damit sozialistische Ziele verwirklicht werden können, sofern die Bevölkerung dies möchte. Hauptmerkmal ist eine demokratisch-kontrollierte Kreditvergabe und die vollständige Abführung von Unternehmensgewinnen.

Nach den Inputreferaten der drei eben ganannten, sollen die Modelle unter anderem in Gruppenarbeit vertieft und diskutiert werden. Abgesehen von Interesse für das Thema sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Nach der Anmeldung werden euch sehr kurze Einführungstexte zugesendet, damit alle in etwa mit dem gleichen Kenntnisstand in den Workshop gehen können. Eingeladen sind alle Menschen, die Interesse haben, egal wo sie Mitglied sind.

Veranstaltungsort: Schwedenkontor, Hafenstraße 41, 17489 Greifswald, Seminarraum im 1. Obergeschoss

Termin: 12.06.2010, 12.30 bis ca. 19.00 Uhr, anschließend Grillen, Musik, Beisammensein, Party

Kosten: Der Teilnehmenden-Beitrag beträgt 3 Euro. Dafür erhaltet ihr vor, während und nach dem Workshop Essen und Getränke. Alkoholische Getränke am Abend müssen selbst bezahlt werden. Außerdem werden die Anreisekosten aus Mecklenburg-Vorpommern erstattet, sofern ihr günstige Varianten wie das M-V-Ticket nutzt. Teilnehmende aus anderen Bundesländern sollten bitte zuerst versuchen ihre Fahrtkosten bei ihren Landesverbänden abzurechnen. Wenn das nicht klappt und die Kosten sich im Rahmen halten, werden wir versuchen auch diese weitgehend zu erstatten (auch hier gibt es günstige Möglichkeiten: M-V-Ticket gilt bis Hamburg, S-H-Ticket gilt auch in M-V, Schönes-Wochenende-Ticket)

Anmeldung: Meldet euch bitte unter seminare@solid-mv.de an. Die Teilnehmendenzahl ist auf 30 begrenzt. Mit der Anmeldebestätigung erhaltet ihr die kurzen Einführungstexte und so können wir auch eure An- und Abreise falls nötig zwecks Kostensenkung koordinieren (schreibt also bitte von wo ihr herkommt). Gebt bitte an ob ihr vegane, vegetarische oder fleischige Nahrung bevorzugt und sagt uns auch ruhig, ob ihr von Samstag zu Sonntag einen Schlafplatz braucht, denn falls nötig könntet ihr bei GenossInnen von uns couch-surfen. Und wir würden uns freuen, wenn ihr dazu schreibt, wie ihr auf den Workshop aufmerksam wurdet.

Wir freuen uns auf euch und den Workshop!

Linksjugend [’solid] M-V und Die Linke.SDS.Greifswald


Startseite | Kontakt | Sitemap | Redaktion | Webmail | Besuche: 26471

Realisiert mit SPIP 1.9.2j + ALTERNATIVES

RSSde RSSAktuelles