Linke-SDS Greifswald

Nein zur Abgabe der Lehrerbildung nach Rostock!

Donnerstag 15. April 2010 von Claudia Sprengel

Seit wenigen Wochen hat sich die Debatte um die Verlegung/Abschaffung der Lehramt-Studiengänge zugespitzt. Lehrämter sollen somit nur noch an der Universität Rostock ausgebildet werden, wodurch Greifswald den Titel Volluniversität verlieren würde. Doch noch weitere Aspekte sprechen gegen die Abgabe der Ausbildung von Lehrämtern. Viele kleinere und seltene Fächer, wären in HGW nicht mehr haltbar und würden so als Angebot für sämtliche Studenten verschwinden. Fächer wie Baltistik oder Fennistik werden jedoch kaum als Lehramtstudium an anderen Universitäten angeboten. Aber nicht nur das Lehramt M-V würde verlieren, nein auch die übrigen Studenten aus HGW. Es ist damit zu rechnen, dass sich die Philosophische Fakultät bei weiteren Schließungen nicht mehr halten kann und somit auch ausstirbt. Dieser Verlust sollte dem Bildungsminister eigentlich klar sein. Auch für die Hanse - und Universitätsstadt Greifswald wird es finanzielle Einbussen geben und die kulturelle Vielfalt würde enorm eingeschränkt werden. Wir, die Linke.SDS.Greifswald, sprechen uns ganz klar gegen die Abschaffung der Lehramt-Studiengänge in Greifswald aus. Wir wollen den Erhalt der Philosophischen Fakultät und die Fächervielfalt unterstützen, und rufen daher alle Studenten und Bürger Greifswalds dazu auf, die Petition im AStA-Büro zu unterzeichnen, das wir Herrn Tesch etwas entgegen zu setzen haben. Auch weitere Aktionen des Bündnis Bildungstreiks sind geplant.

Startseite | Kontakt | Sitemap | Redaktion | Webmail | Besuche: 26471

Realisiert mit SPIP 1.9.2j + ALTERNATIVES

RSSde RSSAktuelles